30. September 2019

Franziska & Constantin

Auf die Hochzeit von Franziska und Constantin hatte ich mich schon das ganze Jahr über gefreut. Der Kontakt zwischen uns war von Anfang an so herzlich, die Beiden musste man einfach gerne haben. Ich weiß noch genau, wie Franziska mich auf der Hochzeitsmesse mit einem Besuch überrascht hatte.

Der Tags startete für uns auf einer abgelegenen Obstbaum Wiese. Gerüstet mit Decke, Zeckenschutz und Turnschuhen, ging es für uns Drei an das Brautpaar Shooting. Es war herrlich entspannt, ruhig und die Sonne schien.Überall duftete es nach Äpfeln, Birnen und frisch gemähten Rasen. Als wird fertig waren, düsten wir gemeinsam zurück nach Osnabrück, zu Constantins Elternhaus, denn hier sollte die freie Trauung stattfinden. Ein paar Gäste hatten sich schon eingefunden und der Garten hätte nicht schöner und prächtiger sein können, wie an diesem Tag. Die gesamte Trauung war ein emotionales Meisterwerk, seitens Freunde, Familie und der Traurednerin. Es wurde viel gelacht, geklatscht und gesungen. Auch ich musste zwischendurch ein paar Tränchen weg blinzeln.

Der weitere Abend verlief fröhlich. Nach der Trauung und den Familienbildern, fanden wir uns alle im Kaffeehaus Osteraus in Haste ein, um dort den gemeinsam Abend zu verbringen. Die Tische waren so schön eingedeckt und die Candybar war einfach nur eine Wucht. Manchmal habe ich das Gefühl, die Brautpaare wissen, dass ich eine kleine Naschkatze bin und haben deshalb immer viel Süßes am Start. Zwischen der Vorspeise und dem Buffet wurde ein richtig gutes Spiel gespielt. Wer noch 1,2 oder 3 aus der Kindheit kennt, weiß bestimmt, welchen Spaß wir alle gehabt haben.

Liebe Franziska, lieber Constantin, ich möchte euch noch einmal für eure Gastfreundschaft und euer Vertrauen danken. Vielen Dank, dass ich ein kleiner Teil eures großen Tages sein durfte.

 

Dienstleister:

Kleid: Studio Fee
Anzug: Wüsthoff
Floristik: Genial Floral
Traurednerin: Judith Tomello
Location: Kaffeehaus Osterhaus Osnabrück